Hausratversicherung: erstaunliche Leistungen



Die Versicherung bezahlt den Wiederbeschaffungswert der zerstörten oder gestohlenen Gegenstände. Wertsachen wie Bargeld, Schmuck, Pelze, Wertpapiere oder Kunstwerke unterliegen einer Sonderregelung und sind normalerweise mit bis zu 20 Prozent der Versicherungssumme mitversichert. Wer viele solcher Wertsachen besitzt, etwa eine Antiquitäten- oder Gemäldesammlung, sollte eine Spezial- oder Höherversicherung abschließen.

Übrigens ist der Hausrat nicht nur in den eigenen vier Wänden versichert. Bei Vertragsabschluss können Sie einen Prozentsatz der Versicherungssumme festlegen, mit dem Ihr Hausrat auch auf (Geschäfts-)Reisen, im Hotel, in einer Ferienwohnung oder bei Freunden versichert ist. Die versicherten Gegenstände dürfen allerdings nicht länger als drei Monate aus den eigenen vier Wänden entfernt werden.

Ob Mieter oder Eigentümer: Eine Hausratversicherung sollte nicht fehlen!

Viel Geld fließt in Ihre Wohnungseinrichtung oder die Ausstattung Ihres Hauses. Da ist es wichtig, Hab und Gut ausreichend abzusichern für den Fall, dass beispielweise die Waschmaschine ausläuft, Einbrecher ein Fenster aufhebeln, ein Sturm das Dach abdeckt oder ein Feuer die Wohnung verwüstet.

Eine Hausratversicherung ersetzt Werte, die durch Feuer, Blitzschlag, Explosion oder Leitungswasser zerstört wurden oder durch Einbruchdiebstahl, Raub oder Vandalismus abhanden kamen oder beschädigt wurden. Auch Sturmschäden werden ab Windstärke 8 von den Versicherern getragen. Jederzeit können Sie auch Versicherungsergänzungen vereinbaren.

Versichert ist der gesamte Hausrat: Möbel, Teppiche und Gardinen, Wäsche, Schrankinventar, aber auch Musikinstrumente, Elektro- und Sportgeräte können in den Versicherungsschutz eingeschlossen werden.

Eine Hausratversicherung abzuschließen ist aber immer dann zu empfehlen, wenn der Hausrat so wertvoll ist, dass seine Wiederbeschaffung nach Verlust oder Zerstörung mit einem relativ hohen finanziellen Aufwand verbunden wäre.